Anwendungs- und Warnhinweise für Sonnenschutz-Produkte

Sonnenstrahlen wirken wie Wellness für Körper und Seele. Sie können glücklich machen  und steigern die Abwehrkräfte. Dennoch sind sie mit Vorsicht zu geniessen. Zu viel Sonne ist schädlich für die Haut und führt zu verfrühter optischer Hautalterung.

Fakten, Tipps und Inspirationen

  • Tragen Sie den Sonnenschutz grosszügig und mindestens 20 Minuten vor dem ersten Sonnenbad auf. Erst dann ist der Schutz gewährleistet.
  • Auch mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor wird die Haut intensiv braun. Hier entwickelt sich die Bräune zwar etwas langsamer, aber auf gesünderem Wege.
  • Meiden Sie die aggressive Mittagssonne zwischen 11 und 15 Uhr. Nicht umsonst wird in südlichen Ländern während dieser Zeit Siesta gemacht.
  • Wussten Sie, dass Sie auch im Schatten braun werden? Etwa die Hälfte der UV-Strahlen dringt durch Sonnenschirme und Blätter von Bäumen. Kleider schützen nur bedingt; ein helles und feines T-Shirt entspricht in etwa einem SPF von 6.
  • Die Reflektion von Wasser und Sand intensiviert die Sonnenstrahlen.
  • Die Haut «merkt sich» jeden Sonnenbrand. Auch wenn sich die Haut danach erholt hat, ist die Schädigung in der Haut für immer gespeichert. Viele Sonnenbrände erhöhen deutlich das Hautkrebsrisiko.
  • Das geöffnete Sonnenprodukt vom Vorjahr kann eine reduzierte Wirksamkeit aufweisen. Darum gilt: innerhalb von sechs bis neun Monaten aufbrauchen!
  • Babies sollten gar nicht, Kleinkinder mit hohem Sonnenschutz und nur für kurze Zeit der Sonne ausgesetzt werden.


Intensive Bräune trotz hohem Lichtschutzfaktor (SPF) ?

Geringe Mengen der UV Strahlen dringen auch bei Verwendung eines Produktes mit hohem Sonnenschutzfaktor in die Haut ein. Die Bräunung erfolgt dadurch langsamer, schonender, gesünder und hält länger an.

Wie bereiten Sie Ihre Haut auf die Sonne vor?

Mit dem Sonnenexpress, den Sie ca. 2-3 Wochen vor dem ersten Sonnenbad regelmäßig auftragen, bereiten Sie Ihre Haut optimal auf eine schnelle Bräuung vor.

Wie werden Sonnenprodukte richtig angewendet?

Vor dem Sonnen auf die saubere und trockene Haut auftragen. Die Menge machts - nicht zu geizig mit der Sonnencreme umgehen und regelmäßig nachcremen. Ihre Haut wird es Ihnen danken.

Kann man beim Schwimmen einen Sonnenbrand einholen?

Ja, denn 85 % der UVA- und 60 % der UVB Strahlen erreichen die Haut noch in einer Wassertiefe von 50 cm. Zudem reflektiert das Wasser die UV-Strahlen und verstärkt so die Sonnenwirkung.

Kann die Gesamtbesonnungszeit durch mehrmaliges Auftragen verlängert werden?

Nein. Hingegen sollte das Auftragen eines Sonnenproduktes regelmäßig wiederholt werden, um sicher zu stellen, daß ein gleichmäßiger Schutzfilm auf der Haut erhalten bleibt. Dieser wird durch Wasser, Abrieb, Wind und Schweiss minimiert. Unsere Sonnencremes SPF 30, SPF 20 und SPF 20 + Mica haben den Vorteil, licht- und wasserbeständig zu sein. Dadurch ist Ihre Haut gut geschützt und dazu optimal gepflegt.

Kann man Sonnenprodukte vom Vorjahr noch benutzen?

Offene und der Wärme ausgesetzte Sonnenprodukte sollten innerhalb 6 -9 Monaten aufgebraucht werden, da sonst ihre Wirksamkeit nachlassen könnte.

Benötigt man auch im Schatten ein Sonnenprodukt?

Ja, die Haut braucht immer einen Schutz, da auch im Schatten bis zu 70 % der UV-Strahlen in die Haut eindringen.